SciFi-Fantasy-Weekend 2004

21.-23.05.2004 in der Alten Landschule Nottuln

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei und mit Traditionen soll man ja bekanntlich nicht brechen. Daher fand auch das dritte Wochenend-Treffen des Thoregon Münster e.V. - diesmal unter dem Titel "SciFi-Fantasy-Weekend" - wieder in der alten Landschule statt. Auf Grund mehrerer Termin-Verwicklungen konnten leider einige Stamm-Teilnehmer nicht an dem Treffen teilnehmen, so daß die Runde dieses Mal ein wenig kleiner war.

Vorbereitungen für Shadowrun
Vorbereitungen für
Shadowrun

Auf Grund des Feiertages am Donnerstag hatten wir uns entschlossen, am Freitag schon etwas eher anzufangen und trafen daher schon am frühen Nachmittag in der Alten Landschule ein. Schnell waren die Lebensmittel in den diveren Külschränken und Schränken verstaut und die Technik hatte Joachim auch schnell aufgebaut. Nun hieß es also: Warten auf den Rest. In dieser Zeit wurde schon ein kleines Kicker-Tunier durchgeführt. Nach dem Abendessen wurde kurz durchgegangen, was für Aktivitäten für den nächsten Tag vorbereitet worden waren und anschließend machten sich die Rollenspieler daran, für ein Shadowrun-Rollenspiel am nächsten Tag ihre Charaktere zu erschaffen. Der Rest setzte sich zu einer kleinen Klönrunde zusammen.

Das Wetter am Samstag war leider ein wenig kühl, so daß die geplante Wasserschlacht leider ausfallen mußte. Dafür wurde dann das Grillen auf den Mittag vorverlegt, um den für den Abend angekündigten Regenschauern zu entgehen. Zu den Aktivitäten am Samstag zählte ein von Doro vorbereitetes Musik-Quiz. Hier galt es zu erraten, zu welchem Film oder Serie eine bestimmte Melodie gehört. Dies stellte sich als gar nicht mal so einfach heraus, hatte Doro doch einige kleinere Fallen aufgestellt und auch ein paar Exoten eingebaut. Als Belohnung gab es aber für die drei besten verschiedene Gummitier-Naschereien in Tütenform.

Der Grill wird vorbereitet...
Der Grill wird vorbereitet...

Was wäre ein Treffen in der Alten Landschule ohne das Perry Rhodan-Siedler. Diese dem Siedler-Brettspiel angelehnte Variante wurde von Joachim in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellt und bringt das Spiel ins Perry Rhodan-Universum: Statt Handelsstraßen gibt es nun Transmitterstraßen und als Waren gibt es beispielsweise Howalgonium und Terkonit.

Der Abend brachte dann einen Einblick in die neuen Science Fiction-Serien, die in Amerika angelaufen sind, ihren Weg aber noch nicht nach Deutschland gefunden haben. Außerdem wurden einige Fanfilme gezeigt. Zu fortgeschrittener Stunde startete dann auch das Shadowrun-Abenteuer, welches Philipp vorbereitet und auch gemeistert hat. Die Rollenspieler haben es noch recht lange ausgehalten und sind erst in den frühen Morgenstunden ins Bett gekommen.

Damit dürfte auch klar sein, daß der Sonntag eher schläferig angegangen wurde und statt Aktivität nur ein wenig Klönen angesagt war. Gegen Mittag hieß es dann auch schon Aufräumen und putzen. Da jeder fleissig mit angepackt hat, war dies auch recht schnell erledigt - der Hausmeister war übrigens sehr zufrieden mit dem Ergebnis unserer Putzaktion und hat schon gefragt, ob wir im nächsten Jahr wiederkommen. (Markus Kachel)